Mittelstufe

Die kommissarische Leiterin der Mittelstufe ist Frau Gudrun Gerdom.

Sie unterrichtet die Fächer Deutsch und Geschichte an der Käthe-Kollwitz-Schule.

Sie erreichen Frau Gerdom am besten per E-Mail oder telefonisch über das Sekretariat.

Die Mittelstufe an der KKS

Die Mittelstufe bildet die Brücke zwischen der Orientierungs- und der Oberstufe: Die in der Unterstufe gelegte Basis gilt es zu festigen und auszuweiten, sodass die Schülerinnen und Schüler mit einem soliden Fundament die Herausforderungen der Oberstufe bestehen können. Die schulischen Ansprüche steigen in der Mittelstufe an.

In dieser Lebensphase sind die Jugendlichen allerdings auch mit damit beschäftigt, innerlich zu wachsen, ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln, Lebensmodelle auszuprobieren – und in Frage zu stellen.

Das stellt nicht nur die Jugendlichen, sondern auch das private und schulische Umfeld vor große Herausforderungen. Neben der fachlichen Entwicklung geht es also darum, die Jugendlichen auch auf diesem Weg zu begleiten. Die Erziehung in Schule und Elternhaus steht unter anderem im Spannungsfeld zwischen überlassener Verantwortung und klarer Grenzziehung, die oft als Bevormundung verstanden wird.

Die zentrale Aufgabe der Schule besteht deshalb auch darin, diese Prozesse zu begleiten, d.h. mit dafür Sorge zu tragen, dass Krisen überwunden werden können und die Jugendlichen Stärkung erfahren. Dafür haben wir u. a. Beratungslehrkräfte und eine sozialpädagogische Fachkraft als Unterstützung an der Schule.

Literaturhinweise zu Themen, die Jugendliche in dieser Zeit besonders betreffen, finden Sie hier.

Wahlpflichtunterricht an der Käthe-Kollwitz-Schule

Der Wahlpflichtunterricht erweitert und vertieft den regulären Unterricht an unserer Schule. Hier wird insbesondere handlungsorientiert in Projekten gearbeitet.

Die Schüler*innen der 7. Klassen wählen für die 8. und 9. Klassenstufe, also für die Dauer von zwei Jahren, einen Wahlpflichtkurs aus dem Angebot der Schule. Dieses Angebot enthält immer die dritte Fremdsprache (Latein oder Französisch). Die Schule richtet aus diesem Angebot je nach Wahlverhalten der Schüler*innen die Kurse ein.

Der Wahlpflichtunterricht basiert auf einem Fachcurriculum (Lehrplan) und es werden pro Schuljahr vier Leistungsnachweise erbracht. Davon werden wenigstens zwei Leistungsnachweise in schriftlicher Form (Klassenarbeit) erbracht. Die beiden anderen Leistungsnachweise können praktische Arbeiten, Präsentationen o.Ä. sein.

Wahlpflichtkurse 2018/19

Im Schuljahr 2018/19 bieten wir folgende Wahlpflichtkurse an:

8. Jahrgang 9. Jahrgang
MINT MINT
Darstellendes Spiel Darstellendes Spiel
Dänisch Sport und Gesellschaft
Sport und Gesellschaft Latein 3

 

Wahlpflichtkurse 2019/20

Für die jetzigen 7. Klassen bieten wir folgende Kurse zur Wahl an, von denen voraussichtlich vier Kurse tatsächlich eingerichtet werden:

Die Sprachen

Der Latein- und Französischunterricht finden in der Regel 4-stündig statt, damit ihr den Anschluss an die gewinnen könnt, die Latein bzw. Französisch als zweite Fremdsprache gewählt haben. Damit könnt ihr in der Oberstufe wählen, ob ihr Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache belegen wollt.

Latein    

Viele fragen sich vielleicht: warum soll ich Latein lernen – es ist doch eine tote Sprache.

Aber wusstet Ihr, dass wir Latein sprechen, wenn wir in den Omnibus steigen, wenn wir den computer benutzen? Also, Ihr lernt, Fremdwörter wirklich zu verstehen und abzuleiten aus dem Lateinischen.

Was machen wir im Unterricht? Unterrichtssprache ist Deutsch. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt, wir erlernen nicht nur die Sprache, wir erfahren auch viel über das Leben der Menschen vor 2000 Jahren, über Geschichte, Glauben, Mythologie: Wir werden auch kochen wie die alten Römer und eine Antikensammlung besuchen.                                                    Valete!

Leistungsnachweise: 2 Klassenarbeiten, 2 gleichwertige Leistungen

 

Französisch                                

Le français est une belle langue -  Frankreich und Deutschland sind Nachbarn, sie sind wirtschaftlich, politisch und freundschaftlich sehr eng miteinander verbunden. In vielen deutschen Städten gibt es deutsch-französische Studiengänge. Französisch wird in über 30 Ländern der ganzen Welt gesprochen.

Der Französischunterricht findet in sehr kleinen Gruppen statt, in denen viel gesprochen wird. Und es wird viel über die französische Kultur gelernt. So geht man geht ins Kino, kocht zusammen französische Gerichte und sucht nach französischen Spuren in Kiel -                          A plus !                                                                                                   

Leistungsnachweise: 2 Klassenarbeiten, 2 gleichwertige Leistungen

 

Russisch

Lernt eine neue und interessante Sprache kennen oder vertieft eure Muttersprache!

In diesem WPK lernt ihr, wie das kyrillische Alphabet aussieht und geschrieben wird, wie ihr auf Russisch über euch und eure Familie erzählen könnt, interessante Fakten über Russland und seine Bewohner, welche Verbindungen es zwischen Schleswig-Holstein und Russland gab und gibt, berühmte russische Persönlichkeiten aus Kunst, Literatur, Musik, Wissenschaft und dem gesellschaftlichen Leben kennen.

Im Rahmen des zweijährigen Russischkurses werden wir neben dem Unterricht auch einen Ausflug innerhalb Kiel und/ oder nach Schleswig machen und gemeinsam russisch kochen.

Leistungsnachweise: 2 Klassenarbeiten, 2 gleichwertige Leistungen

 

Darstellendes Spiel

…Darstellendes Spiel, sich spielerisch darstellen, in verschiedene Rollen schlüpfen, mit Raum und Zeit spielen, Phantasie wiederfinden, das Innere nach außen wenden, sich selbst entdecken, die Möglichkeiten der eigenen Stimme, der eigenen Bewegung und die Verwirklichung eigener Ideen. Du bist in der Gruppe dann richtig, wenn Du Dich herausfordern lässt, wenn Du lern- und leistungsbereit bist, Dich dem Publikum stellst und gern im Team arbeitest. Und natürlich werden wir auch eine Aufführung machen!!

Leistungsnachweise: 2 schriftliche Arbeiten, 2 gleichwertige Leistungen

 

MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Hier könnt ihr in einem großen Maßstab selbstständig praktisch arbeiten. Auch die Theorien, die der praktischen Arbeit zu Grunde liegen, werden erörtert und bilden so das Fundament für die darauf aufbauende praktische Arbeit.

Die praktische Arbeit kann sich durch konkret handwerkliche Dinge ausprägen wie z.B. löten, dem Zusammenbauen eines Lego-Roboters oder dem Entwerfen eines Energiesparhauses. Aber auch die Teilnahme an Wettbewerben, die mathematische, naturwissenschaftliche, technische oder computerbezogene Schwerpunkte haben, fördern das selbstständige Arbeiten.

Leistungsnachweise: 2 schriftliche Arbeiten, 2 gleichwertige Leistungen (z.B. Erstellung einer Präsentation oder eine praktische Arbeit)

 

Sport und Gesellschaft

In diesem WPK geht es darum, die unterschiedlichen Facetten des Sports kennenzulernen. Wir betrachten neue Trendsportarten, aber auch Kampfsportarten und Selbstverteidigung, Aspekte wie Professionalisierung und Kommerzialisierung, nehmen kritisch Themen wie Doping und Instrumentalisierung unter die Lupe. Hinzu kommen Themen wie ausgewogene Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel, Speicherung und Bereitstellung von Energie im Körper, aber auch der Aufbau von Muskulatur und der Gelenke. Ferner betrachten wir Geschichte und Entwicklung sportlicher Großereignisse wie die Olympischen Spiele. Nicht zuletzt soll auch praktisch gearbeitet werden, beispielsweise durch die Erstellung und Erprobung sportmotorischer Tests. Möglich ist auch die Organisation und Durchführung sportlicher Wettkämpfe.

Leistungsnachweise: 2 schriftliche Arbeiten, 2 gleichwertige Leistungen (z.B. in Form von Präsentationen, Erarbeitung und Auswertung von Umfragen o.Ä.)

 

Klassenfahrten

In der Mittelstufe fahren wir in der Regel in der 8. Klasse für fünf bis sieben Tage auf Klassenfahrt.

Näheres steht im Fahrtenkonzept.

Prävention

Im Rahmen unseres Präventionskonzeptes führen wir in jeder Klassenstufe mindestens einen Fachtag oder eine Doppelstunde zu einem Schwerpunktthema durch.

Klasse 7: Hier beschäftigen uns mit Themen wie Gewalt, Mobbing und sozialem Lernen in der Klasse.

Klasse 8: Hier geht es um Themenschwerpunkte wie Soziale Netzwerke, Alkohol und Drogen.

Klasse 9: Hier machen wir uns mit den Bereichen Essverhalten oder Medien vertraut.

Berufsorientierung

In der neunten Klasse machen wir ein zweiwöchiges Betriebspraktikum, und zwar zu Beginn des zweiten Halbjahres.

Vorher üben wir im Deutschunterricht, wie ein Bewerbungsschreiben aussehen kann und ein Lebenslauf verfasst werden soll.

Nach dem Praktikum stellen sich die Schüler*innen im Englischunterricht ihre Erfahrungen vor. 

Rechtliche Grundlagen

Wichtige rechtliche Grundlagen für die Mittelstufe finden Sie in der Schulartverordnung Gymnasium und der Zeugnisverordnung.