Wettbewerbe der KKS

An der KKS werden von mehreren Fachschaften schulinterne Wettbewerbe wie der Vorlesewettbewerb in Deutsch in der 6. Klasse durchgeführt, aber auch in Mathematik nimmt die KKS seit vielen Jahren an der Mathematik-Olympiade und dem Känguru-Wettbewerb teil. Seit zehn Jahren ist die KKS offiziell Jugend-debattiert-Projektschule.

Jugend debattiert

Jugend debattiert – mehr als nur ein Wettbewerb

Jugend debattiert ist ein Debattierwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, der auf die Initiative der Hertie-Stiftung zurückgeht. Nähere Informationen finden sich auf www.jugend-debattiert.de.

Debattieren ist ein urdemokratisches Mittel, um miteinander zu reden, um Gründe abzuwägen, um sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, um ungewohnte Positionen kennenzulernen, um anderen zuzuhören und um sich letztlich eine Meinung zu bilden. Allein diese Aufzählung macht deutlich, warum Debattieren und Schule gar nicht voneinander zu trennen sind.

Die Initiative Jugend debattiert bildet Lehrkräfte fort, damit diese in Unterrichtsreihen und/oder Projekten oder in einzelnen Phasen des Unterrichts Elemente des Debattierens unterrichten können. Jugend debattiert beinhaltet zahlreiche Übungen, die das Zuhören und das Sprechen miteinander trainieren. Sich gegenseitig zuhören, aufeinander eingehen, an das Gesagte anknüpfen, den anderen wertschätzen und ernst nehmen, das sind alles Ziele, die nicht nur für das Debattieren wichtig sind. Die Beherrschung dieser Gesprächstechniken ist in allen Lebensbereichen von großem Vorteil. Auch das Recherchieren nach geeigneten Argumenten und das Gewichten derselben gehören zum schulischen und beruflichen sowie privaten Alltag. Bei Jugend debattiert werden diese Methoden und Kompetenzen trainiert und angewendet. Dass dies nicht durch einen frontal vermittelten Lehrervortag erfolgen kann, ergibt sich fast von selbst. Daher stehen Übungen in Kleingruppen, Gesprächskreise, Auflockerungsübungen und jede Menge Spaß im Vordergrund dieser Unterrichtsreihe.

Im Wettbewerb können die Schülerinnen und Schüler ihre Gesprächsfähigkeit, Sachkompetenz, Sprachfähigkeit und nicht zuletzt ihre Überzeugungskraft unter Beweis stellen. Debattiert wird ohne einen Moderator von vier Schülerinnen und Schüler. Dabei nehmen zwei die Pro- und zwei die Kontra-Position zu einer Streitfrage ein. Die Themen reichen dabei von Sollten alle Jugendlichen einen Internetführerschein machen müssen? oder Sollten in Kiel mehr Windkraftanlagen gebaut werden? bis Sollte im Deutschunterricht mehr auswendig gelernt werden?  Die Debatte läuft nach bestimmten Regeln ab, so halten alle Debattierenden zunächst eine Eröffnungsrede, in der sie ihre Position deutlich machen, dann folgt die eigentliche Debatte aller Redner und am Ende halten alle noch einmal in Form einer Schlussrede Rückschau und formulieren ihren Standpunkt nach dem Austausch der Argumente in der Debatte.

Unsere Schule nimmt seit dem Schuljahr 2007/08 an dem Wettbewerb teil. Nach Klassen- und Schulentscheiden schicken wir unsere Sieger in den Regionalwettbewerb, an dem Schulen aus dem Raum Kiel teilnehmen. Die Sekundarstufe I und II haben getrennte Qualifikationsrunden und nur die jeweils besten zwei qualifizieren sich für das Landesfinale, das im Landeshaus stattfindet. Vor dem Landeswettbewerb dürfen die Regionalsieger ein mehrtägiges Seminar besuchen, wo sie von Rhetoriktrainern geschult werden. Die Sieger des Landesfinales dürfen dann nach Berlin zum Bundesentscheid.

 

Sandra Stolze, Schulkoordinatorin für Jugend debattiert an der KKS

 

„Jugend debattiert“ – Regionalwettbewerb 14.2.2020 in Altenholz

Unsere Debattant*innen mit dem Schülerjuror Phillipp Braun

Wenn das kein gutes Omen war – das Regionalfinale „Jugend debattiert“ fand in diesem Jahr am Valentinstag statt. Thematisch war von Rührseligkeit jedoch nichts zu spüren: Die Schulsieger*innen der Käthe-Kollwitz-Schule Milan Borchmann, Frederike Schories, Josie Zacharias und Lara Cornils debattierten die Fragen „Soll die Kiellinie autofrei werden?“ und „Soll Randalierern bei Sportveranstaltungen der Führerschein entzogen werden?“. Gut vorbereitet präsentierten sie ihr rhetorisches Geschick, wovon sich auch die Klassen 9b und 9c überzeugen konnten, die unsere Debattant*innen zusammen mit ihren Deutschlehrerinnen Gudrun Gerdom und Ingeborg Kistrup begleitet hatten und die Debatten gespannt verfolgten. Den Aufstieg ins Landesfinale verpassten die Vertreter*innen unserer Schule am Ende zwar, wir gratulieren an diese Stelle aber herzlich zum Schulsieg und den gezeigten Leistungen!

Ein großer Dank gilt unserem Schülerjuror Philipp Braun für die Unterstützung!

Jugend debattiert – Regionalwettbewerb 2017/18 am 02. Februar 2018 in Altenholz

Auch in diesem Schuljahr hat die KKS wieder am bundesweiten Wettbewerb Jugend debattiert teilgenommen.

Diesmal debattierten Schülerinnen aus der Sekundarstufe II in Altenholz:

Ianthe Bünger und Lotte Harsdorf argumentierten zu Themen wie „Soll der Kieler Flughafen geschlossen werden?“ oder „Sollen Gewalttaten gegen kommunale Amts- und Mandatsträger härter bestraft werden?“.

Leider hat es ganz knapp nicht ins Finale gereicht. Aber nächstes Mal?

 

Vielen Dank auch an unsere Schülerjurorin Charlotte Claasen!! und die Klasse Q1a, die gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Willemsen die beiden Teilnehmerinnen Ianthe und Lotte begleitet und tatkräftig unterstützt haben.                   

Gudrun Gerdom, Schulkoordinatorin Jugend debattiert                                                            

                                               

Regionalfinale 2017

Regionalfinale 2017 in Altenholz mit den Siegern Charlotte Claasen in der Sek II und Philipp Braun in der Sek I, die sich damit für den Landeswettbwerb im Kieler Landtag qualifiziert haben.

 

Im Landeswettbewerb stand Philipp dann sogar im Finale, wo er nur knapp unterlag.

Bundesfinale 2014

Ein Bundesfinale in Berlin sieht dann so aus…

 

Mathematik-Olympiade

aktuellste Ergebnisse der Teilnahme an der Mathematik-Olympiade -> hier

 

Matheolympiade 2019/2020 - Kreisrunde

Herzlichen Glückwunsch!
Wir gratulieren Jule (Q1), Josie (9. Kl.) und Michel Zacharias (5.Kl.) ganz herzlich zu ihrer Nominierung in das Team der Matheolympioniken, die unsere Schule beim Landeswettbewerb der Mathematik-Olympiade am 21. und 22. Februar vertreten. Wir wünschen Euch viel Erfolg und drücken fest die Daumen, dass ihr Euch für das Bundesfinale im Juni qualifiziert.

Mathematikolympiade 2018/2019- Landesrunde

Beim Landeswettbewerb zur 58. Mathematik-Olympiade in Flensburg war die Kieler Mannschaft sehr erfolgreich - 9 von 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden mit Urkunden ausgezeichnet, darunter alle drei KKS-Teilnehmer*innen:

Josie Zacharias, Klasse 8b, 1. Platz
Michel Wild, Klasse 5d, 2. Platz
Beeke Arfert, Klasse 7b, Anerkennungsurkunde

Josie hat den ersten Platz mit voller Punktzahl (40 von 40) errungen. Das ist unter den Erstplatzierten noch einmal eine seltene Ausnahmeleistung.
Sie ist für den Bundeswettbewerb der Mathematik-Olympiade nominiert.

Michel Wild hat eine Einladung zum Mathe-Olympia-Trainingscamp in Westensee erhalten.

Mathematikolympiade 2018/19 - Kreissrunde

Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Kreiswettbewerbs der 58. Mathematik-Olympiade. Mit vier Einladungen zum Landeswettbewerb am 22.02.2019, drei ersten Plätzen, zwei zweiten und zwei dritten Plätzen, sowie zwei Anerkennungsurkunden waren sie in diesem Jahr besonders erfolgreich.

 

Vorlesewettbewerb

Seit mehreren Jahren schon nimmt die KKS am Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen teil. Dieser Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben, er wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr.

 

Am 30. 11. 2017 findet der Schulentscheid an der KKS statt.

Der Sieger/Die Siegerin nimmt dann am Stadtentscheid im Februar 2018 teil. Es gibt Büchergutscheine als Preise, die freundlicherweise vom Verein der Freunde und Förderer der KKS gestiftet werden.