• KKS
  • Startseite

Eine Gabe ist eine Aufgabe.

Käthe Kollwitz (1867-1945)

 

* News *

KKS erhält das Berufswahlsiegel

Bildungsministerin Karin Prien zeichnet Käthe-Kollwitz-Schule mit Berufswahl-SIEGEL-SH für vorbildliche Berufsorientierung aus

Am 25. November 2019 wurde die KKS für ihre vorbildliche berufliche Orientierung (BO) in Bordesholm ausgezeichnet. Mit großer Freude nahmen Herr Schulz, die Koordinatorin für die Berufliche Orientierung, Frau Peace, die Schüler, Philip Braun und Vivien Käselau, sowie die Elternvertreter, Frau Weiß und Frau Pick, das Berufswahlsiegel entgegen. 

Das Berufswahl-SIEGEL Schleswig Holstein wird seit dem Schuljahr 2015/16 Schulen in Schleswig-Holstein verliehen, die ihre berufliche Orientierung (BO) in vorbildlicher Weise konzipieren und umsetzen und ihre Schüler*innen individuell, systematisch und praxisnah auf das Berufsleben oder das Studium vorbereiten. Unsere hausinterne Berufsmesse mit regionalen Aussteller*innen, die von Lehrkräften, externen Partnern, Eltern und Schüler*innen gemeinsam vorbereitet und durchgeführt wird, sowie das englischsprachige Bewerbertraining in der Oberstufe als Vorbereitung für internationale Bewerbungen als auch die Kooperationen mit den außerschulischen Partnern gehören zu unseren ausgeprägten Stärken.

Das Berufswahl-SIEGEL ist mit bundesweit über 1.500 SIEGEL-Schulen der größte deutsche Schulwettbewerb. Das Siegel ermöglicht den Schulen einen genauen Blick auf ihre bisherigen Erfolge im Bereich der Beruflichen Orientierung zu legen und sich im Rahmen der Rezertifizierung kontinuierlich zu evaluieren und somit zu entwickeln. Es wird getragen von einem breiten Bündnis aus Politik, Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft. Gefördert wird die Umsetzung des Projekts auf Bundesebene durch die Siemens AG, J.P.Morgan und die Bundesagentur für Arbeit. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt das Berufswahl-SIEGEL in Schleswig-Holstein in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein, der Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. – UVNord und der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur um.

Mit dem Erhalt des Siegels ist die Arbeit der Beruflichen Orientierung selbstverständlich noch nicht beendet. Zukünftig werden weitere Schritte eingeleitet, die die Berufliche Orientierung an der KKS weiter stärken werden und den Schüler*innen eine ganzheitliche Unterstützung für ihren weiteren Lebensweg anbieten können.

 

Weiterlesen …

Lange Nacht der Mathematik

Heute ist es wieder soweit:

An der KKS wird bis tief in dei NAcht gerechnet und geknobelt.

Von 17:45 bis 22:00 geht die Veranstaltung für die Klassen 6 und 7,

von 17:45 bis 23:30 für die Klassen 8 bis Q2.

Die Schüler*innen bringen die von den Eltern unterschriebenen Anmeldebögen und einen Becher für Getränke mit!



Weiterlesen …

KKS-Vorlesewettbewerb

Am Mittwoch, den 20. November 2019 entführten sieben mutige Vorleserinnen und Vorleser ihre Zuhörer*innen aus allen sechsten Klassen in spannende Geschichtenwelten. 

Es wurde auf höchstem Niveau vorgelesen. Das war wirklich beeindruckend!

Herzlichen Glückwunsch an die drei Bestplatzierten!

Emilia aus der 6b beeindruckte die Jury mit ihrem Textausschnitt aus "Lametta ist weg" und einem fehlerfreien Vortrag des ihr vorgelegten Fremdtextes. Fiete aus der 6c machte den Zuhörerinnen und Zuhörern mit "Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos" überzeugend deutlich, wie merkwürdig Erwachsene aus Kindersicht manchmal sein können. Und Aaron Ignatzi aus der 6d entführte in die Fantasy-Welt des kleinen Hobbit und las den Fremdtext sicher und äußerst souverän.

Emilia wird die KKS nun im Februar 2020 beim Stadtentscheid vertreten. Sie tritt in große Fußstapfen... Hat doch Ida, unsere Vorjahresschulsiegerin, dort in diesem Jahr gewonnen. Sie darf in der Jury sitzen. Bravo!

Wir drücken Emilia fest die Daumen!

Weiterlesen …

30. Jahrestag des Mauerfalls

Den Höhepunkt der Gedenkveranstaltung zum dreißigsten Jahrestag des Mauerfalls, die die Fachschaft Geschichte ausrichtete, bildete der Besuch des ehemaligen DDR-Bürgers Dr. Reinhard Laszig, dem 1973 die Flucht in den Westen gelang. In einem sehr interessanten und lebendigen Vortrag schilderte Laszig vor Schüler*innen der 9. und 10. Klassen seine Erfahrungen mit dem DDR-Regime und erzählte anschaulich von den Umständen seiner abenteuerlichen Flucht. Die Präsentation zahlreicher Dokumente und Bilder ergänzte seinen Vortrag. Anschließend erhielten einige Klassen die Chance, mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und das im Vortrag Gehörte zu vertiefen.

Weiterlesen …

lesen Sie mehr News unter

News