Skilanglauf AG

erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia!

Die Skilanglauf AG startet nun in ihre 7. Saison.  Mit 26 Schülern aus den 5. - 9. Klassen, fünf Schülertrainern und zwei Lehrern fahren wir zusammen mit dem Ernst-Barlach-Gymnasium vom 05. – 12. Januar 2019 wieder ins Trainingslager nach Oberstdorf im Allgäu, wo sich unser Skilanglauf-Team auf die Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ vorbereitet. Dort werden 11 Neueinsteiger ihre ersten Erfahrungen im Skating und der Klassischen Technik machen, die Fortgeschrittenen verbessern weiter ihr Können. Ein Highlight wird der Biathlonkurs in der Langlaufschule Oberstorf sein, wo alle ein Schießtraining mit Lasergewehren absolvieren sowie weitere Skatingtipps von professionellen Langlauftrainern erhalten.

Nach guter Vorbereitung geht´s dann vom 28.01. - 01.02. 2019 zum Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) nach St. Andreasberg in den Harz, an dem vier Kieler Schulen teilnehmen werden. 2018 qualifizierten sich alle drei KKS-Teams für das JtfO-Bundesfinale in Schonach. Gratulation für diese tolle Leistung!
Auch 2019 werden wir uns sicher wieder erfolgreich für das das JtfO-Bundesfinale vom 17.02. – 21.02.2019 in Nesselwang im Allgäu qualifizieren.

Durch ein Sponsoring-Projekt bei der Fördesparkasse konnte die schuleigene Ausrüstung aufgestockt werden, so dass unsere Teams gut ausgestattet mit Skiern, Schuhen und Stöcken in die neue Saison starten können.

Das Training der Skilanglauf AG findet dienstags Fitnesstraining (Turnhalle) und freitags Inlinertraining (Stralsundhalle) von 13.35 – 14.45 Uhr statt. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

Swantje Beckmann

 


Jugend trainiert für Olympia - Skilanglauf-Landesmeisterschaft und Bundesfinale 2017

Nach einer Nachtfahrt im Doppeldeckerbus bezog die Schleswig-Holstein-Delegation mit 49 Kindern, fünf Schülertrainern vier Lehrkräften und fünf weiteren Erwachsenen - Lehrkräfte und Delegationsleiterin - am Sonntag, den 19.2. zunächst ihre Hütten in der Ferienhaussiedlung Weißensee. Alpenblick und gepflegte bayrische Küche im Gasthof „Haxnwirt“ stimmte die Teilnehmer der vier Kieler Schulen auf die folgenden Skitage ein. Teams der Herrmann-Löhns-Schule, des Ernst-Barlach-Gymnasiums, der Hebbelschule und der Käthe-Kollwitzschule hatten sich im Landesentscheid Ende Januar im Harz für das Bundesfinale qualifiziert. Die Stimmung innerhalb der Delegation war sehr gut, da sich Schüler und Betreuer schon aus besagten Wettkämpfen und den Trainingsfahrten zum Jahresbeginn kannten.
Am Montag gab es vor dem Training mit Streckenbesichtigung für die Nordlichter sogar noch etwas Zeit für Kultur: einen kleinen Abstecher zum Schloss Neuschwanstein.
Die Wettkämpfe fanden am 21. & 22. Februar statt. Sie waren begleitet von einem tollen Rahmenprogramm, wurden aber aufgrund des Schneemangels im deutschen Nesselwang spontan ins österreichische Nesselwängle verlegt. Ein kompletter Tag Dauerregen auf der Rennstrecke während der Einzelrennen sorgte am Dienstag für einige halb erfrorene und aufgeweichte Streckenposten und Athleten. Allerdings erlebten alle Teilnehmer am letzten Tag mit den Staffelrennen schließlich herrlichsten Sonnenschein und tollstes Alpenpanorama als Entschädigung.
Mit ganz anständigen Platzierungen z.T. im bundesweiten Mittelfeld freuen sich die Schleswig-Holsteiner Skilanglauf-SchülerInnen schon auf die nächste Saison, aber nun heißt es in den nächsten Monaten erstmal wieder beim Joggen, Crosslaufen oder Nordic Blading ihre Fitness zu trainieren bzw. beizubehalten."

(Nils Graf, Cotrainer)