• KKS
  • Nachrichtenleser

DELF-OPTION- ungeahnte Möglichkeiten an der KKS...

von Julia Töllner (Kommentare: 0)

Bildungsministerin Karin Prien, Pierre F. Mourier (Direktor des CIEP) und Laurent Toulouse (Generalkonsul für Frankreich in Hamburg) unterzeichneten am 23. November 2018 im Beisein von 100 Lehrkräften die für die deutsch-französischen Beziehungen historische Absichtserklärung zur Durchführung der DELF-Prüfung in schleswig-holsteinischen Schulen.

Auf Basis dieser Erklärung erhalten die Schülerinnen und Schüler des grundlegenden Niveaus des E-Jahrgangs der KKS in diesem Schuljahr die großartige Möglichkeit, das DELF-Zertifikat (Niveau B1) im Rahmen des Unterrichts abzulegen.

Zwei Lehrkräfte haben sich am 23./24. November 2018 von Mitarbeiterinnen des CIEP (Centre International d'Etudes Pédagogiques, Paris) zu ganz offiziellen sogenannten examinateurs-correcteurs ausbilden lassen, um die Prüfungen abnehmen zu dürfen.

Drei der vier Bereiche der DELF-Prüfung (Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion) werden im Rahmen einer Klausur-Ersatzleistung am 14. März 2019 abgeprüft (für alle obligatorisch!). Einige Wochen später können die Schülerinnen und Schüler sich optional zum mündlichen Prüfungsteil anmelden und erhalten dann ihr DELF-Zertifikat. Dies war bislang lediglich in Baden-Württemberg möglich.

Die Fachschaft Französisch empfiehlt allen Schülerinnen und Schülern, von dieser großartigen OPTION Gebrauch zu machen, und hat sich zum Ziel gesetzt, auch den folgenden E-Jahrgängen diese OPTION zu ermöglichen.

 

Zurück